NÖ Forschung & Bildung

Auslandssemester und Auslandspraktika

Wichtige Information zum Stipendium "Auslandssemester und Auslandspraktika" in Zusammenhang mit SarsCov2/COVID-19

Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Studierende!

Grundsätzlich bleiben die derzeit gültigen Kriterien für das TOP Stipendium "Auslandssemester und Auslandspraktika" unverändert, da es aber immer wieder zu Verschiebungen oder zum Abbruch des Auslandsaufenthaltes kommen kann, ist ab sofort eine Antragstellung nur mehr NACH dem Auslandsaufenthalt möglich!

Frist für die Antragstellung: 3 Monate nach Beendigung des Aufenthaltes

WICHTIG: Gefördert werden nur Aufenthalte, die tatsächlich vor Ort im Ausland stattgefunden haben (keine Förderung für Online-Semester oder Homeoffice-Varianten für Praktika etc).Die physische Anwesenheit vor Ort ist durch eine dementsprechende Bestätigung nachzuweisen!

Wir wünschen Ihnen alles Gute für Ihren Aufenthalt im Ausland!

Einreichmöglichkeit: ganzjährig, spätestens 3 Monate NACH Beendigung des Auslandsaufenthaltes!

Nachreichungen von Dokumenten bei bereits abgesendeten Anträgen sind jederzeit möglich!

BITTE STELLEN SIE IHREN ANTRAG ONLINE IM BEREICH "LOGIN/REGISTRIERUNG".

Wer wird gefördert?

Ordentliche Studierende im Erststudium (Bachelor mit mind. 180 ECTS-Punkten oder Master mit 120 ECTS-Punkten), die ein Auslandssemester bzw. Auslandspraktikum weltweit mit einer Aufenthaltsdauer von mindestens 3 bis maximal 12 Monaten absolvieren. Lehrgänge zur Weiterbildung werden nicht gefördert!

Förderung nur einmalig möglich (entweder im Bachelor- ODER im Master-Erststudium)!

Keine Förderung bei einem Jahres-Bruttoeinkommen, welches über dem FWF-Gehaltssatz für einen PhD/30 Wochenstunden liegt!

Ausnahme für das klinisch-praktische Jahr für Medizin-Studierende: Aufenthalte an unterschiedlichen Standorten mit jeweils kürzerer Dauer als 3 Monaten können auch zusammengezählt werden und sind förderbar, sobald die gesamte Aufenthaltsdauer mindestens 3 Monate beträgt. WICHTIG: Bitte beachten Sie, dass für diese Aufenthalte nur 1 Antrag zu stellen ist!

Die Vergabe der Fördergelder für dieses Stipendium erfolgt auf Empfehlung eines Stipendienbeirates durch die NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) im Auftrag des Landes Niederösterreich.

Förderzeitraum

3 bis 12 Monate

Förderhöhen je nach Aufenthaltsdauer

  • 3 Monate             €     540,00
  • 4 Monate             €     720,00
  • 5 Monate             €     900,00
  • 6 Monate             €  1.080,00
  • 7 Monate             €  1.280,00
  • 8 Monate             €  1.480,00
  • 9 Monate             €  1.680,00
  • 10 Monate           €  1.880,00
  • 11 Monate           €  2.080,00
  • 12 Monate           €  2.280,00

Der jeweilige Förderbetrag für den bestätigten Zeitraum wird einmalig pauschal zur Auszahlung gebracht.

Welche Unterlagen sind erforderlich?

  • Aktuelle Meldebestätigung, welche die durchgehende Haupt- oder Nebenwohnsitzmeldung in Niederösterreich seit 01.01.2016 bestätigt. Die Meldebestätigung darf bei Antragstellung nicht älter als 14 Tage sein.
  • Aktuelle Inskriptionsbestätigung.
  • Einkommensnachweis: Dieser ist nur notwendig, wenn im aktuellen Kalenderjahr ein Einkommen über der Geringfügigkeitsgrenze bezogen wird.
  • Praktikumsvertrag (nur notwendig bei Bezug einer Praktikumsentschädigung im Rahmen eines Auslandspraktikums)

 Für StudentInnen, die einen Auslandsaufenthalt im Rahmen des Erasmus+ Mobilitätsprogrammes absolviert haben:

  • Erasmus-Aufenthaltsbestätigung (mit genauen Zeitangaben, Institutionsstempel und Unterschrift)

 Für StudentInnen, die NICHT im Rahmen des Erasmus+ Mobilitätsprogrammes einen Auslandsaufenthalt absolvieren, 

  • Auslandssemester: Eine Bestätigung über das absolvierte Auslandssemester (mit genauen Zeitangaben, Institutionsstempel und Unterschrift UND Erfolgsnachweis (Bestätigung über die absolvierten ECTS-Punkte oder Seminare).
  • Auslandspraktikum: Eine Bestätigung über das absolvierte Praktikum (mit genauen Zeitangaben, Institutionsstempel und Unterschrift).

Einkommensobergrenze:

Das Jahres-Brutto-Einkommen darf den FWF-Gehaltssatz für DoktorandInnen (PhD) / 30h-Woche nicht übersteigen. Die Gehaltssätze finden Sie hier.

Als Einkommen werden die Einkunftsarten laut Einkommensteuergesetz (EStG 1988, § 2 Abs.3) gewertet. Diese sind wie folgt:

Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft (§ 21), Einkünfte aus selbständiger Arbeit (§ 22), Einkünfte aus Gewerbebetrieb (§ 23), Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit (§ 25), Einkünfte aus Kapitalvermögen (§ 27), Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (§ 28), sonstige Einkünfte im Sinne des § 29 EStG.

Die NFB behält sich vor, ein Stipendium ganz oder teilweise zurück zu fordern, sofern

  • dieses aufgrund unrichtiger Angaben vergeben wurde;
  • allfällige Bedingungen der Förderung nicht eingehalten wurden;
  • das Land Niederösterreich in anderer Weise irregeführt wurde.